"Bild": Ebola-Verdachtsfall in Oberhausen

Oberhausen – In der nordrhein-westfälischen Stadt Oberhausen gibt es laut eines Berichts der „Bild-Zeitung“ einen Ebola-Verdachtsfall. Feuerwehr und Polizei aus Oberhausen und Essen seien alarmiert worden, berichtet die Zeitung weiter. Ein Mann, der gerade aus Westafrika eingereist sei, klage über hohes Fieber und Erbrechen.

Eine offizielle Bestätigung für den Verdacht gibt es bisher nicht. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden inzwischen 9.936 Ebola-Fälle registriert. Die Zahl der Toten stieg demnach auf 4.877.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige