Bierhoff äußert sich skeptisch zur Titelchance der DFB-Elf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Manager der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, äußert sich skeptisch zur Chance der Deutschen auf einen Triumph bei der EM in Frankreich: „Das wird schwierig, weil wir nach dem WM-Sieg 2014 quasi mit einer neuen Mannschaft in dieses Turnier gehen“, so Bierhoff in der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Die drei Säulen Mertesacker, Lahm und Klose sind weg, mitsamt ihrer großen Erfahrung. Diese Mannschaft muss sich neu finden.“

Bierhoff verteidigt seine Spieler vor Angriffen aus der Politik: „Wir müssen aufpassen, dass wir unsere Spieler nicht politisch einspannen lassen“, so der Teammanager. „Wir werden nicht zulassen, dass Wahlkampfthemen auf den Fußball und insbesondere auf unsere Spieler abgewälzt werden“, so Bierhoff. Die Spieler fordert er auf, sich aktiv zu den Anfeindungen zu äußern: „Sie können ihre Stimme, die Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird, durchaus nutzen.“ Trotzdem weigere er sich, über „jedes Hölzchen springen zu müssen“, sagte Bierhoff.

Oliver Bierhoff, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Oliver Bierhoff, über dts Nachrichtenagentur