Biberach/Füramoos – Brand in Holzbaufirma – Mitarbeiter löschen

Lkrs. Biberach/Füramoos | 03.08.2011 | 11-680

EinsatzfahrtDas schnelle Entdecken und Löschen eines Brandes durch Mitarbeiter einer Holzbaufirma hat am Mittwoch, 03.08.2011, Schlimmeres verhindert. In dem Großbetrieb in Eberhardzell-Füramoos war kurz nach 9 Uhr eine automatische Säge heißgelaufen und in Flammen geraten. Dies wurde zum Glück rasch entdeckt und  Mitarbeiter erstickten das Feuer mit Löschern und Wasser. Die angerückten Feuerwehren aus Füramoos, Eberhardzell und Ochsenhausen sowie der Kreisbrandmeister schlossen jede weitere Brandgefahr systematisch aus. Insbesondere eine Sägemehlabsauganlage sowie ein Späneturm wurden intensiv überprüft. Gegen 10 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Helfer des Rettungsdienstes untersuchten drei Mitarbeiter auf mögliche Rauchvergiftungen, konnten solche aber zum Glück ausschließen. Die Werkshalle wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden an der Maschine beträgt rund 10.000 Euro.

Anzeige