Biberach – Vorgetäuschter Raub

Lkrs. Biberach/Biberach + 29.08.2012 + 12-2074

Polizeiauto3Ein 18-Jähriger hat am Mittwoch Nachmittag, 29.08.2012, in Biberach einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 13.40 Uhr meldete sich dieser über Notruf und teilte mit, um 13 Uhr beim Bahnhof in Biberach von drei unbekannten Männern überfallen worden zu sein. Einer habe ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann habe man ihm 200 Euro aus der Geldbörse abgenommen. Danach seien die Täter zu Fuß geflohen.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung nach den Tätern mit mehreren Streifen ein. Bei der Vernehmung des 18-Jährigen durch Kriminalbeamte ergab sich daraufhin der Verdacht, dass der Vorfall erfunden war. Dies gab der aus Niedersachsen kommende junge Mann schließlich zu, so dass die Fahndungsmaßnahmen abgebrochen werden konnten.


Jetzt hat er sich selber wegen Vortäuschen einer Straftat zu verantworten.  

Anzeige