Biberach – Unbekannter zerrt Frau in Hinterhof – Hilferufe wecken Anwohner, die den Notruff 110 wählen

In der Nacht zum Dienstag, 17.07.2018, bedrängte ein Mann in Biberach/Riss eine Passantin auf massivste Weise.

Die Frau war auf dem Heimweg und passierte um kurz nach 2 Uhr das Landratsamt in Richtung Königsbergallee in Biberach. Plötzlich trat ein dunkel gekleideter Mann an sie heran. Der Unbekannte bedrängte die Frau mit sexuellen Absichten und zerrte sie in einen Hinterhof. Ein Anwohner hörte die Hilferufe der Überfallenen und rief sofort die Polizei. Der Angreifer ergriff hierauf die Flucht. Zeugen sahen ihn in Richtung Karlsbadweg wegrennen. Die Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Die 26-Jährige blieb unverletzt. Sie konnte den Angreifer aufgrund der Dunkelheit nur vage beschreiben. Der Mann hat einen dunklen Hauttyp und sprach in einer ihr nicht bekannten Sprache.

Die Kriminalpolizei (Telefon 07351/447-0) ermittelt und sucht Zeugen, die gegen 2 Uhr im Bereich Rollinstraße/Karlsbadweg/Stettinweg/Adenauerallee/Breslaustraße verdächtige Personen bemerkt haben. Ebenso Zeugen, die andere sachdienliche Hinweise geben können.