Biberach – Polizei warnt vor dubiosen eMails

e-mailIn den vergangenen Tagen wurden im Landkreis Biberach vermehrt E-Mails mit angeblich lukrativen Jobangeboten verschickt.

Die Absender der Mails versprechen darin mit wenig Aufwand viel Geld zu verdienen. So solle man beispielsweise sein Konto für eine Überweisung zur Verfügung stellen. Die Täter versuchen hierbei unbescholtene Bürger für ihre kriminellen Machenschaften auszunutzen oder an Bank- und Kreditkartendaten zu gelangen. Um sich Ärger und Probleme zu ersparen, rät die Polizei auf entsprechende eMails nicht zu antworten. Achten Sie auf ihre persönlichen Daten. Geben Sie Ihre Bankverbindung nicht arglos heraus. Reagieren Sie bei solchen Angeboten misstrauisch und informieren Sie die Polizei. Seriöse Unternehmen werden Sie niemals auffordern, per eMail persönliche Informationen, Bankdaten oder Handynummern weiterzugeben. Personen, die sich auf die falschen Jobangebote einlassen und Gelder weiterleiten, können sich strafbar machen. Darüber hinaus müssen sie mit zivilrechtlichen Ansprüchen bei der Regulierung entstandener Schäden rechnen.