Biberach – Paysafe-Codes im Wert von 1.600 Euro ergaunert

Lkrs. Biberach/Biberach + 14.04.2013 + 13-0701

paysafe-card pressefoto paysafeEine Angestellte bei einer Tankstelle in Biberach ist am Sonntag, 14.04.2013, Opfer von Betrügern geworden. Mit einem Trick hat sich ein Unbekannter per Telefon Paysafe-Codes im Wert von 1.600 Euro von der Angestellten durchgeben lassen und danach eingelöst. Der Tankstelle ist hierdurch ein Schaden von über 700 Euro entstanden, weiterer Schaden konnte durch eine schnelle Stornierung gerade noch verhindert werden.

Paysafe ist ein anonymes Zahlungsmittel. Paycard-Gutscheine gibt es an Tankstellen oder auch in anderen Geschäften gegen Bargeld zu kaufen. Mit den Gutscheincodes können Waren oder Dienstleistungen im Internet bezahlt werden.

Der geschilderte Fall ist kein Einzelfall. Vor der Betrugsmasche wird von der Polizei schon länger gewarnt. Die Anrufer geben sich bei den Tankstellen in der Regel als Servicepersonal aus. Im aktuellen Fall wurde vorgegaukelt, dass Paysafe-Karten im Nennwert von 100 Euro  aus dem Programm genommen werden müssten und hierzu die restlichen Codes benötigt würden. Auch andere Gründe, wie die  Überprüfung der Funktionalität des Bezahlsystems wurden schon genannt. Durch eine geschickte Gesprächsführung erreichen die Betrüger immer wieder die Herausgabe von Paysafe-Codes, welche danach zu Lasten des Geschäftsinhabers eingelöst werden. Die Anrufe erfolgen meistens an Wochenenden.

Bereits vor einer Woche gab es einen ähnlichen Vorfall bei einer anderen Tankstelle in Biberach. Hier hatten die Täter jedoch Pech, denn der Betroffene wurde misstrauisch und fiel nicht auf die Masche herein.

Foto: paysafe


Anzeige