Biberach – Kripo zerschlägt kriminelle Bande – mehrere Festnahmen

Lkrs. Biberach/Biberach + 07.08.2012 + 12-1910

sek-37Der Polizei gelang ein erfolgreicher Schlag in der regionalen Kriminalitätsbekämpfung. Fünf Personen wurden festgenommen, eine größere Menge Drogen und Dealergeld sowie umfangreiches Diebesgut  wurde sichergestellt. Gegen 12 weitere Personen laufen ebenfalls Ermittlungen, neben Drogendelikten wird den Beschuldigten die  Begehung von Einbrüchen oder anderen schweren Straftaten vorgeworfen.

Die Fahnder hatten die engverzahnte Gruppierung bereits seit einigen  Monaten im Blick. Es gab Erkenntnisse, dass aus der Gruppe heraus ein großangelegter Drogenhandel betrieben wurde. Ebenso der Vertrieb von verbotenen Dopingmitteln wie  Anabolika. Konkrete Verdachtsmomente ergaben sich auch in Hinblick auf verschiedene Eigentumsdelikte: In wechselnder Besetzung verübten die Täter im östlichen Landkreis eine Vielzahl von Einbrüchen in Lagerhallen und Gewerbebetriebe sowie Motorraddiebstähle. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etliche  tausend Euro.


In zwei groß angelegten Durchsuchungs- und Festnahmeaktionen griff die Polizei dieser Tage zu. Die  Polizeidirektion Biberach erhielt hierbei Unterstützung von  Polizeikräften aus dem Bereich des Regierungsbezirks Tübingen, aber auch von anderen Polizeidienstellen aus Baden-Württemberg und Bayern.

Der erste Aktionsschwerpunkt betraf eine 34-jährige Frau und vier Männer im Alter zwischen 23 und 64 Jahren. In enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Neu-Ulm wurden  Durchsuchungen ihrer Wohnungen im östlichen Teil des Landkreis Biberach und im Raum Ulm/Neu-Ulm vorgenommen. Dabei konnten insgesamt 2,6 Kilogramm Marihuana und 23.500 Euro Dealergeld  sichergestellt werden.  Den Festgenommenen wurde nachgewiesen, dass sie seit Ende vergangenen Jahres  30 Kilogramm Marihuana an den Mann gebracht hatten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde gegen die 34-jährige Frau und gegen zwei 47 und 64 Jahre alten Männer Haftbefehl erlassen.

Die zweite Durchsuchungs- und Festnahmeaktion betraf die Wohn- und Geschäftsräume von 12 weiteren Personen. Einige dieser Personen sind auch dem Rockermilieu zuzuordnen. Neben Betäubungsmitteln wurde Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt, dass aus zahlreichen Einbrüchen stammen. Darunter Motorradteile, Werkzeuge, Maschinen etc. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Ravensburg  Haftbefehl gegen zwei im Illertal wohnende  43-jährige Männer.

Somit befinden sich insgesamt fünf der Tatverdächtigen in Untersuchungshaft. Die bei der Kriminalpolizei in Biberach angesiedelte Ermittlungsgruppe wird nun die Vielzahl der aufgedeckten Straftaten akribisch aufarbeiten.    Eng zusammenarbeiten werden sie hierbei auch weiterhin mit den anderen beteiligten Polizeidienststellen.



Anzeige