Biberach – Kripo Biberach klärt zwei Raubdelikte – Täter sind in Haft

Lkrs. Biberach/Biberach + 14.02.2014 + 14-0247

Der Überfall auf einen 29-Jährigen am Alten Postplatz und der versuchte Raub auf eine Gaststätte in der Sandgrabenstraße in Biberach/Riss sind aufgeklärt. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest. Es handelt sich um einen 17- und einen 19-Jährigen. Beide räumten die Straftaten ein.

festnahme-65Wie berichtet wurde am 05.02.2014, gegen 3.00 Uhr nachts, ein 29-Jähriger auf dem Alten Postplatz in Biberach von zwei ihm nicht bekannten Personen überfallen und niedergeschlagen. Die Täter raubten 100 Euro und das Handy des Mannes, der sich nach einem Kneipenbesuch auf dem Heimweg befand.

Umfangreiche Ermittlungen der Biberacher Kriminalpolizei führten auf die Spur der zwei jungen Männer. Gegen den 17- und den 19-Jährigen richtete sich der Verdacht, dass sie den Überfall auf den 29-Jährigen gemeinsam verübt hatten. Bei dem 19-Jährigen ergaben die Ermittlungen zudem Erkenntnisse, dass er für den versuchten Raubüberfall auf eine Gaststätte in der Sandgrabenstraße am 07.02.2014, verantwortlich war. Wie in der Pressemmeldung mitgeteilt, wollte ein maskierter und bewaffneter Mann das Lokal um kurz nach Mitternacht betreten. Als der Maskierte feststellte, dass die Eingangstüre bereits abgeschlossen war, flüchtete er.

Beide Tatverdächtigen konnten am Mittwoch von der Polizei in einer Biberacher Wohnung festgenommen werden. Sie legten ein umfassendes Geständnis ab. Bei ihnen wurden umfangreiche Beweismittel aufgefunden, unter anderem auch das geraubte Handy. Sichergestellt wurden auch zwei täuschend echt aussehende Schreckschusspistolen, die die Täter bei den Taten dabei hatten.

Der 17- und der 19-Jährige leben derzeit ohne festen Wohnsitz und hielten sich in Biberach bei Bekannten auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen die Festgenommenen. Sie sind inzwischen in einer Justizvollzugseinrichtung untergebracht.

Im Zuge der Festnahme konnten Elektrogeräte, Autoradios und verschiedene Werkzeuge sichergestellt werden. Die Gegenstände stammen aus aktuellen Gartenhauseinbrüchen, unter anderem in einer Kleingartenanlage an der Mittelbiberacher Steige. Betroffene Gartenbesitzer werden gebeten, sich mit der Polizei in Biberach unter Telefon 07351/447-0 in Verbindung zu setzen.

Foto: Symbolbild

 

Anzeige