Biberach – Jugendliche erheblich alkoholisiert in Mittelbiberach

Lkrs. Biberach/Mittelbiberach + 26.01.2013 + 13-0165

AlkoholtestBei Verstärkt durchgeführten Jugendschutzkontrollen der Polizei am Samstag Nachmittag, 26.01.2013, und Samstag Abend, 27.01.2013,  fielen den Beamten mehrere Kinder und Jugendliche auf, die erheblich Alkohol konsumiert hatten.  Gegen 15.30 Uhr stand eine 15-Jährige während dem Fasnetumzug in der Nähe der Festhalle mit einer Zigarette in der Hand. Bei der Kontrolle war schnell klar, dass sie betrunken war (1,4 Promille). Sie musste zu ihrem eigenen Schutz mit zur Polizeidienststelle genommen werden, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurde. Kurz vor 19 Uhr wurden Zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) vor der Schule mit Wodka angetroffen. Der durchgeführte Alkoholtest ergab Werte von 1 und 1,5 Promille. Beide Jugendliche wirkten trotz der hohen Alkoholkonzentration nicht betrunken.

Unverantwortlich ist das Verhalten von Erwachsenen, die für Jugendliche Alkohol kaufen und dadurch den Verantwortlichen von Veranstaltungen das Leben unnötig schwer machen. Obwohl das eingesetzte Personal im Festzelt sich an die Jugendschutzbestimmungen hielt und Alkohol nicht an unter 16-Jährige (Bier und Wein)  bzw. unter 18-Jährige (branntweinhaltige Getränke) ausschenkte, wurden im Zelt zwei 14-Jährige angetroffen, die knapp 1 Promille und 1,6 Promille intus hatten. Beide gaben an, unbekannte Erwachsene angesprochen und gebeten zu haben, Bier an der Theke für sie zu kaufen. Leider hatten sie damit Erfolg. Sollten die Personen ermittelt werden, die den Alkohol für die Minderjährigen besorgt und an sie  weitergeben haben, werden sie nach dem Jugendschutzgesetz zur Anzeige gebracht. Sie müssen dann mit Bußgeld in nicht unerheblicher Höhe rechnen.


Anzeige