Biberach – Feuerwerkskörper setzen Balkon in Brand – Sylvester Bilanz für den Landkreis Biberach

Lkrs. Biberach/Biberach + 01.01.2014 + 14-0002

biberach 1-10 new-facts-euOhne schwerwiegende Zwischenfälle verlief der Jahreswechsel im Landkreis Biberach. Neben mehreren Schlägereien, Sachbeschädigungen durch Böllerwürfe und einigen Ruhestörungen, ging die Sylvesternacht, 31.12.2013, überwiegend friedlich zu Ende.

Ein Feuerwehreinsatz war um 0.20 Uhr in der Edith-Stein-Straße in Laupheim erforderlich, dort hatten Böllerwürfe und Raketen einen Balkon im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand gesetzt. Das Feuer griff nicht auf das Gebäude über, der Schaden am Inventar wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Ermittlungen zur Feststellung von Verantwortlichen wurden eingeleitet.

Ebenfalls in Laupheim versuchte jemand in der Nacht zum 01.01.2014 und in den Vortagen drei Zigarettenautomaten mit geballten Böllerladungen zu knacken, was jedoch nicht gelang. Die Sachschäden an den Automaten belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei (Telefon 07392/9630-0) sucht Anwohner oder Passanten, die in der Friedrich-Adler-Straße, in der Edith-Stein-Straße und in der Berblingerstraße entsprechende Beobachtungen gemacht haben.

Nicht in Zusammenhang mit Sylvester und Feuerwerk stand ein Fahrzeugbrand, zu dem es am Neujahrstag aufgrund einer technischen Ursache in Maselheim-Sulmingen kam. Gegen 10.45 Uhr teilten Anwohner mit, dass ein in der Ortsmitte parkender Pkw brennen würde. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug unter dem Einsatz von Löschschaum und verhinderte weiteren Schaden. Der betroffene VW-Passat brannte aus, der Schaden dürfte sich auf rund 20.000 Euro belaufen.


Anzeige