Biberach – 21-Jähriger mit rund einem Kilogramm Marihuana festgenommen

DrogenDie Polizei hat dieser Tage in Biberach/Riss rund ein Kilogramm Marihuana sichergestellt und einen Mann festgenommen.

Die Kripo verzeichnet einen Erfolg in der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität. Die Fahnder stellten rund ein Kilogramm Marihuana sicher und nahmen einen Mann fest. Gegen den 21-Jährigen richtet sich der dringende Verdacht des illegalen Rauschgifthandels. Beamte der Kriminalpolizeidirektion Ulm waren dem Tatverdächtigen seit geraumer Zeit auf der Spur. Nach intensiven Ermittlungen griffen die Fahnder am vergangenen Donnerstag (15.02.2018) auf einem Parkplatz in Biberach zu. Sie fanden im Auto des 21-Jährigen mehrere hundert Gramm in Plastikbeutel abgepacktes Marihuana sowie 45 Kapseln einer illegalen synthetischen Droge. Mit richterlichem Beschluss durchsuchte die Polizei im Raum Biberach die Wohnung des 21-Jährigen und fand dort weitere Plastikbeutel mit Marihuana, sowie szenetypische Dealer-Utensilien. Die Polizei stellte bei dem Tatverdächtigen insgesamt etwa ein Kilogramm Marihuana sicher. Der Mann räumte gegenüber der Polizei den illegalen Betäubungsmittelhandel ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Haftrichter am Freitag gegen den 21-jährigen Beschuldigten Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugseinrichtung eingeliefert.