Bewerber-Ansturm bei der Bundespolizei

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auf die 3.000 zusätzlichen Stellen, die bei der Bundespolizei geschaffen werden sollen, haben sich knapp 20.000 Personen beworben. „Damit haben sich so viele Bewerber gemeldet wie nie zuvor“, sagte eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Man sei angesichts dieser Zahl „sehr zuversichtlich“ gestimmt, die zusätzlichen Stellen besetzen zu können.

Wie hoch der Anteil an geeigneten Bewerbern ist, konnte die Behörde noch nicht sagen. Bereits im vergangenen September hatten sich die Parteichefs von CDU, CSU und SPD, Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel, auf eine deutliche Aufstockung der Bundespolizei verständigt. Das Plus an 3.000 Stellen soll demnach über drei Jahre aufgebaut werden. Der Bundestag hatte der Regelung zugestimmt. Kritiker hatten jedoch bemängelt, dass die Kräfte erst mit etwa dreijähriger Verzögerung verfügbar seien, weil die Ausbildungszeit so lange dauere.

Bundespolizei im Bahnhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundespolizei im Bahnhof, über dts Nachrichtenagentur