Bevölkerungszahl in der EU auf über 507 Millionen gestiegen

Menschen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen, über dts Nachrichtenagentur

Luxemburg – Die Bevölkerungszahl in der Europäischen Union ist auf 507,4 Millionen gestiegen. Das teilte das statistische Amt der EU (Eurostat) ausgehend von einer Schätzung für den Stichtag 1. Januar 2014 am Donnerstag mit. Das entspricht einem Anstieg von knapp zwei Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Dies sei vor allem auf die Zuwanderung zurückzuführen, so die Statistiker. Das stärkste Bevölkerungswachstum haben demnach Luxemburg, Malta und Schweden verzeichnet. Lettland, Litauen und Zypern registrierten den stärksten Bevölkerungsrückgang. In Deutschland stieg die Einwohnerzahl Eurostat zufolge auf 80,7 Millionen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige