Betzigau | Überladener Holztransporter von Polizei gestoppt

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B12 bei Betzigau, Lkrs. Oberallgäu, wurde am Donnerstag, 28.06.2018, gegen 12 Uhr, ein mit Holz beladener Hängerzug aus Österreich kontrolliert.

Bei der Verwiegung wurde festgestellt, dass das Gespann statt den vorgeschriebenen 40 Tonnen mit über 44 Tonnen unterwegs war. Der 40-jährige Fahrer, der auch der Halter des Lkw ist, muss ein Bußgeld von ca. 600 Euro bezahlen. Zudem musste er vor Ort seine Ladung abladen. Gegen 16 Uhr wurde im Stadtgebiet Kempten ein anderer mit Holz beladener Hängerzug kontrolliert, welcher bei der anschließenden Verwiegung statt den vorgeschriebenen 40 Tonnen ganze 49,5 Tonnen auf die Waage brachte. Zudem wurde festgestellt, dass die Ladung nicht ausreichend gesichert war. Der 32-jährige Fahrer bekommt nun ein Bußgeld in Höhe von 220 Euro, zudem wird gegen die Transportfirma ermittelt und auch hier ein Bußgeld festgesetzt. Der Fahrer durfte seine Fahrt ebenfalls nicht fortsetzen und musste abladen.