Bettler in Weiler-Simmerberg: Identität festgestellt

PolizistNachdem eine Bettlergruppe in den vergangenen Wochen in Weiler-Simmerberg unterwegs war und einen Rentner um Bargeld brachte, konnte die Lindenberger Polizei nun die Personen zur Anzeige bringen.

Am Donnerstagvormittag, 30.03.2017, war die Gruppe wiederholt in Weiler/Westallgäu unterwegs. Sensibilisiert durch die Ereignisse der vergangenen Tage und die Veröffentlichung in der örtlichen Presse erfolgten Hinweise durch die Bevölkerung.

Der entscheidende Hinweis kam vom Diebstahlsopfer selbst, weil die tatverdächtige Frau erneut bei ihm aufgetaucht ist. Von der Polizei Lindenberg konnte die Frau an der Wohnanschrift des Seniors angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich zweifelsfrei um die Frau, die ihn bereits mehrmals zuvor aufgesucht hatte.
Im Verlauf der zeitgleich eingeleiteten Fahndung konnten zwei Männer im Alter von 26 und 44 Jahren identifiziert und der Gruppe zugeordnet werden. Alle drei wurden mittels Dolmetscher auf der Lindenberger Dienststelle vernommen.

Die Beamten leiteten nun gegen den 26-jährigen Mann und die 31-jährige Frau ein Strafverfahren wegen Diebstahls- und Betrugsverdachts ein. Der Schaden für den Rentner beläuft sich auf rund 1.200 Euro. Ein Abhebeversuch durch die Täter in einer örtlichen Bank mittels eines Auszahlscheines schlug fehl. Weitere Opfer sind der Polizei bislang nicht bekannt.