Betlinshausen – Flammen schlagen aus Kamin

Lkrs. Neu-Ulm/Betlinshausen | 25.01.2012 | 12-0186

Kamin-Betl-25-01-12-001Zu einem Kaminbrand in Betlinshausen, Landkreis Neu-Ulm, wurde die Feuerwehr am Mittwochmorgen, 25.01.2012, gegen 8 Uhr alarmiert. Aus der Nachbarschaft war beobachtet worden, wie hohe Flammen aus dem Kamin eines Wohnhauses an der Sankt-Johannes-Straße schlugen. Die Integrierte Leitstelle Donau/Iller, alarmierte die Wehren aus Betlinshausen, Au, Illertissen und Tiefenbach, da nicht klar war, ob es sich um einen Wohnungsbrand oder nur um einen Kaminbrand handelt. Diese konnten jedoch größtenteils in Bereitstellung verbleiben, sodass schließlich nur die Ortswehr sowie die Stützpunktwehr aus der Vöhlinstadt zum Einsatz kamen. Wie der Bezirkskaminkehrermeister erklärte, hatte sich im oberen Teil des Kamins, dem sogenannten „Kaltbereich“, im Laufe der Zeit eine Pechschicht gebildet, die beispielsweise entstehen kann, wenn mit nicht vollständig trockenem Holz gefeuert wird. Diese Schicht wurde dann unter Aufsicht des Kaminkehrers kontrolliert abgebrannt, wobei das Feuer sowohl von der Drehleiter aus als auch im Inneren des Hauses mit der Wärmebildkamera überwacht wurde, um Schaden am Kamin oder gar ein Übergreifen auf das Haus zu verhindern.

Bild: wis

Anzeige