Bertholdshofen – Unfall mit Schulbus – Busfahrer muss Vollbremsung einleiten

SchulbusAm Mittwochmorgen, 18.04.2018, ereignete sich in Bertoldshofen, Lkrs. Ostallgäu, ein Verkehrsunfall an dem ein mit 38 Kindern besetzter Schulbus beteiligt war. Eine 21-Jährige wollte aus einer Einfahrt rückwärts herausfahren und übersah dabei den nahenden Schulbus. Der Busfahrer leitete eine Vollbremsung ein und wich noch leicht aus. Trotzdem kam es noch zu einem leichten Streifzusammenstoß zwischen dem Bus und dem Fiat der Anwohnerin. Durch das Bremsen wurden drei Kinder im Bus leicht verletzt, weil sie sich jeweils die Köpfe anschlugen. Ein Krankenwagen war jedoch nicht erforderlich. Die verletzten Kinder im Alter von 10 – 11 Jahren wurden den Eltern übergeben, die anderen von einem Ersatzbus zur Schule in Marktoberdorf gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.