Berlins Justizsenator: 200 Stellen im Strafvollzug nicht besetzt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Angaben von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) sind im Berliner Strafvollzug zurzeit 200 Stellen nicht besetzt. 2012/13 sei entschieden worden, für den Vollzug nicht mehr auszubilden, sagte Behrendt dem RBB. Deshalb gebe es jetzt niemanden, der auf dem Arbeitsmarkt angeworben werden könne. Im vergangenen Jahr seien aber Ausbildungslehrgänge aufgelegt worden, um diese Lücken zu schließen, so Behrendt.

Er hoffe, dass so die offenen Stellen bis Ende 2019 besetzt werden können. Hintergrund ist die Flucht von insgesamt neun Männern aus der Justizvollzugsanstalt Plötzensee in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr. Dafür wurde auch Personalmangel verantwortlich gemacht. Rücktrittsforderungen wies Behrendt am Mittwoch zurück.

Gefängnis, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gefängnis, über dts Nachrichtenagentur