Berliner Gesundheitssenatorin will Umlagefonds für Pflegeausbildung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kolat hat sich für eine Art Solidarabgabe ausgesprochen, die sicherstellen soll, dass mehr Pflegekräfte ausgebildet werden. Bisher müssten die Pflegeeinrichtungen für die Ausbildung aufkommen, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch im rbb-Inforadio. Bei stationären Einrichtungen würden die Kosten letztlich die Bewohner tragen – das sei Wettbewerbsverzerrung.

„Ich möchte dahin kommen, dass für die Ausbildung ein Fonds eingerichtet wird, und dass alle Einrichtungen hier einzahlen, und dass die Einrichtungen, die ausbilden, auch gefördert werden.“ Die Senatorin weiter: „Man muss das nicht als Bestrafung sehen, sondern als Förderung von Ausbildung, und hierzu brauchen wir eine Solidarabgabe.“

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur