Berliner CDU fordert Rücktritt von Bildungssenatorin

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die bildungspolitische Sprecherin der Berliner CDU, Hildegard Bentele, hat den Rücktritt von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) gefordert. Scheeres habe viel zu spät auf die Probleme an den Berliner Schulen reagiert und handele auch jetzt zu zögerlich, sagte Bentele am Mittwoch im RBB-Inforadio. „Ich verstehe überhaupt nicht, warum sie noch im Amt ist, wir haben bald Halbzeit in der Legislatur – höchste Zeit sie auszutauschen.“

Bentele bekräftigte ihre Forderung, Lehrern in Berlin wieder die Verbeamtung zu ermöglichen. „Wir können uns es nicht leisten, einen einzigen ausgebildeten Lehrer ziehen zu lassen.“ Die Verbeamtung sollte denjenigen angeboten werden, die dann bleiben würden. Nötig sei aber auch, dass sich die Arbeitsbedingungen an den Schulen für Lehrer verbessern. „Es geht aber auch nicht nur ums Geld“, so Bentele. „Wenn ich eben keinen eigenen Arbeitsplatz habe, kein WLAN, wenn ich keine Verwaltungskraft habe, die mich unterstützt“, dann seien das auch Bedingungen, die „nicht besonders attraktiv“ seien, sagte die CDU-Politikerin.

Rotes Rathaus in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rotes Rathaus in Berlin, über dts Nachrichtenagentur