Berlin will Aufnahme von Syrien-Flüchtlingen an EU-Programm knüpfen

Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundesregierung will die Aufnahme von weiteren Flüchtlingen aus Syrien an das Zustandekommen eines europäischen Programmes knüpfen. Deutschland habe aus der Krisenregion bisher 105.000 Menschen aufgenommen, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Deshalb halte er es für „angemessen, dass das nächste Aufnahmeprogramm ein europäisches Programm wird“.

Zwar sei er bereit, weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Zugleich betonte er: „Es geht nicht, dass sich einige europäische Länder aus dem Chor der Solidarität weiter fernhalten.“

Über dts Nachrichtenagentur