Berlin: CDU-Vorsitzende greift Müller scharf an

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner CDU-Vorsitzende und Kulturstaatsministerin, Monika Grütters, hat den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) scharf angegriffen. Müller sei im Amt überfordert: Er reagiere zu zögerlich oder stehle sich aus der Verantwortung, wenn es schwierig werde. Das schade dem Ansehen Berlins, sagte Grütters am Samstag dem „rbb-Inforadio“.

Als ein Beispiel nannte sie die anhaltenden Probleme beim Flughafen BER. Dort hat Müller den Vorsitz im Aufsichtsrat abgegeben. Wörtlich sagte Grütters: „Ich glaube, wir haben einen überforderten Regierenden Bürgermeister, der zumindest zu keiner Stunde Spaß an seinem Amt ausdrückt. Also dieser Gesichtsausdruck. Er tut mir manchmal schon richtig leid, und er stiehlt sich aus der Verantwortung, wenn es schwierig wird. Stichwort BER. So etwas geht gar nicht und schadet auch dem Ansehen Berlins.“ Grütters kritisierte aber auch Müllers Verhalten in der Affäre um den ehemaligen Staatssekretär Holm. „Wenn man dann auch noch einen ehemaligen hauptamtlichen Stasi-Mitarbeiter ohne Rücksicht auf den Schmerz der Opfer zum Staatssekretär macht und erst nach so einem langen Gequäle ihn dann wieder entlässt, und Müller natürlich mit seinem Zögern der Stadt eine Zumutung war, dann läuft da was nicht richtig. Ich glaube nicht, dass diese Koalition Berlin in den nächsten fünf Jahren sauber und gut regieren wird.“

Michael Müller (Regierender Bürgermeister Berlin), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Michael Müller (Regierender Bürgermeister Berlin), über dts Nachrichtenagentur