Berichte: Scheuer und Müller sollen CSU-Minister werden

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Liste der CSU-Minister im neuen Bundeskabinett steht offenbar. Das berichten am Montagvormittag mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Parteikreise. Der bisherige CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer und Entwicklungsminister Gerd Müller sollen demnach neben CSU-Chef Horst Seehofer die Partei im Kabinett vertreten.

Seehofer wird wie erwartet das um die Bereiche Heimat und Bau ausgeweitete Innenministerium übernehmen, Scheuer wird Bundesverkehrsminister. Müller darf sein Amt offenbar behalten. Die bisherige Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär soll Medienberichten zufolge Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt werden. Scheuers Nachfolge als CSU-Generalsekretär soll Markus Blume antreten.

CSU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CSU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur