Berichte: Monsanto wird Bayer-Übernahme angeblich ablehnen

St. Louis (dts Nachrichtenagentur) – Der Saatgut-Hersteller Monsanto will das umstrittene Übernahmeangebot von Bayer laut US-Medienberichten angeblich ablehnen. Eine offizielle Bestätigung dafür war zunächst nicht zu erhalten. Bayer hatte 122 US-Dollar pro Aktie geboten, was einem deutlichen Aufschlag entspricht.

Der Monsanto-Aktienkurs ließ sich von den Gerüchten zunächst nicht beeindrucken und lag am Dienstagnachmittag kurz nach 17 Uhr in New York weiterhin im Plus bei etwa 108 US-Dollar. Spekuliert wird von manchen Kommentatoren, dass Monsanto eine noch höhere Offerte durchsetzen will. Die geplante Übernahme hatte bereits zu heftiger Kritik geführt. Grünen-Politiker forderten die EU-Wettbewerbskommissarin Vestager auf, den Deal zu verhindern, weil sonst zu viel Marktmacht für den Pharmariesen entstehe.

Bayer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bayer, über dts Nachrichtenagentur