Bericht: Zweites Dossier über türkische Regimegegner übergeben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die türkische Regierung soll einem Medienbericht zufolge der Bundesregierung ein zweites Dossier mit Angaben über vermeintliche Regimegegner überreicht haben. Anfang März sollen Vertreter der türkischen Regierung der deutschen Innenstaatssekretärin Emily Haber, die nach Ankara gereist war, eine umfangreiche Materialsammlung übergeben haben, berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“. In dem Dossier fanden sich demnach Berichte über vermeintliche Gülen-Anhänger, Angaben zu Vereinen und Kulturgruppen, aber auch Details zu Personen in Deutschland, die die Türken des Terrorismus bezichtigen und die die Deutschen verfolgen sollen.

Es handele sich mutmaßlich „um durch Ditib gesammeltes Material“, heißt es laut „Zeit“ in einem Geheimvermerk der deutschen Sicherheitsbehörden. Die türkische Regierung spreche hingegen von „Beweismaterial“.

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur