Bericht: Zinsen bei Konsumentenkrediten um 29 Prozent gefallen

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Zinsen bei Konsumentenkrediten sind seit 2010 um 29 Prozent gefallen. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Mittwoch) mit Verweis auf eine Auswertung der Kundendaten des Vergleichsportals „Check24.de“ für das erste Halbjahr 2014. Demnach liegen die Zinsen derzeit im Schnitt bei 4,74 Prozent. 2010 hätten Kunden im Schnitt 6,72 Prozent effektiven Jahreszins gezahlt.

Die durchschnittliche Kreditsumme ist im selben Zeitraum von 11.355 auf 12.199 Euro gestiegen (plus sieben Prozent), berichtet „Bild“ weiter. Als Ursache nennt die Untersuchung unter anderem die gestiegenen Einkommen der Schuldner. Im Schnitt hätten diese im Jahr 2014 bei 2.181 Euro gelegen, sieben Prozent höher als 2010 (2.038 Euro). Der Euro-Leitzins sank währenddessen von 1,0 auf 0,15 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige