Bericht: Wachsende Bewerberzahlen bei der Bundeswehr

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundeswehr hat den Bewerberknick nach dem Auslaufen der Wehrpflicht offenbar überwunden und wird auch für junge Frauen immer attraktiver. Das geht laut eines Berichts der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe) aus der neuen Halbjahresbilanz des Verteidigungsministeriums hervor, aus der die Zeitung zitiert. Danach ist die Zahl der Bewerbungen im ersten halben Jahr 2015 auf 36.212 gestiegen.

Im gesamten vergangenen Jahr waren es demnach weniger als 60.000. Der Frauenanteil sei von 15 auf 17 Prozent gewachsen. Das von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ausgegebene Ziel einer Frauenquote von 20 Prozent wird danach in der ersten Hälfte dieses Jahres bei den Neueinplanungen angehender Offiziere erstmals übertroffen. Der Anteil weiblicher Soldaten stieg laut Bericht von 19 auf 21 Prozent. Die Entwicklung wird demnach auch in absoluten Zahlen deutlich: Registrierte die Bundeswehr im Jahr 2011 noch insgesamt 7.512 Bewerberinnen, so wuchs diese Zahl bis 2014 auf 9.117, im ersten Halbjahr dieses Jahres waren es bereits 6.375.

Bundeswehrsoldaten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeswehrsoldaten, über dts Nachrichtenagentur