Bericht: Von der Leyen droht Drohnen-Panne

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Versuch von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), ein Nachfolge-Modell für die Aufklärungsdrohne „Euro Hawk“ zu finden, könnte wie beim Vorgänger an Zulassungsproblemen scheitern. Das geht aus einem Gutachten der Wehrtechnischen Dienststelle für Luftfahrzeuge hervor, aus dem die „Bild“ (Dienstag) zitiert. Wörtlich heißt es darin: „Aufgrund der Erfahrung wird die Erreichbarkeit einer Musterzulassung des Global Hawk basierten Triton durch Leiter ML (Leiter des Musterprüfwesens für Luftfahrtgerät der Bundeswehr) als unwahrscheinlich eingestuft.“

Von der Leyen hatte am Sonntag angekündigt, die Überwachungstechnologie aus dem „Euro Hawk“ nach Abschluss des Testbetriebs in der US-Drohne „Triton“ installieren zu wollen. An Zulassungsschwierigkeiten war schon die Entwicklung des „Euro Hawk“ gescheitert.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige