Bericht: Von Boko Haram in Chibok verschleppte Schülerin gefunden

Abuja (dts Nachrichtenagentur) – Eine der vor mehr als zwei Jahren in der nigerianischen Stadt Chibok von der islamistischen Miliz Boko Haram entführten Schülerinnen ist offenbar gefunden worden. Das Mädchen sei in der Nähe der Grenze zu Kamerun von einer Bürgerwehr entdeckt worden, berichtet die BBC unter Berufung auf örtliche Aktivisten. Sie sei von einem Mitglied der Bürgerwehr identifiziert worden.

Mitte April 2014 hatte die Boko-Haram-Miliz mehr als 200 Mädchen aus einer Schule in der Stadt Chibok entführt und damit international für Empörung gesorgt. Die Terrormiliz setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie für ein Verbot westlicher Bildung ein und verübt immer wieder Anschläge – auch über die nigerianischen Staatsgrenzen hinweg.