Bericht: Verfassungsschutz speichert Daten von 39 Minderjährigen

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Unabhängig von den Forderungen von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen, Daten Minderjähriger leichter erfassen zu dürfen, speichert die Behörde bereits jetzt Angaben zu 39 Jugendlichen im Alter von 14 bis 15 Jahren. Dies geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion hervor, über die der „Tagesspiegel“ berichtet. In vier Fällen führt das Bundesamt demnach sogenannte Personenakten, die bei unter 16-Jährigen nur bei Terrorverdacht oder Gefährdungen der äußeren Sicherheit angelegt werden dürfen.

Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur