Bericht: Thüringische SPD-Spitze für Rot-Rot-Grün

Erfurt – Der Geschäftsführende Landesvorstand der SPD in Thüringen will dem Landesvorstand offenbar die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Linkspartei und den Grünen empfehlen. Das berichtet das ZDF unter Berufung auf SPD-Kreise in Erfurt. Damit könnte es erstmals eine Koalition unter Führung der Linkspartei geben.

Folgt der Vorstand der Empfehlung, müssen noch die etwa 4.500 Parteimitglieder im Rahmen eines Mitgliedervotums zustimmen. Derzeit berät in Erfurt noch der Geschäftsführende Landesvorstand der SPD die Ergebnisse der Sondierungsgespräche.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige