Bericht: Theresa May hat Zusage für Verbleib in Zollunion

London (dts Nachrichtenagentur) – Die britische Premierministerin Theresa May hat sich laut eines Berichts der „Sunday Times“ angeblich von Brüssel zusichern lassen, dass Großbritannien auch nach einem Brexit in der Zollunion bleiben kann, um eine „harte Grenze“ zwischen Nordirland und Irland zu vermeiden. Das Blatt beruft sich auf hochrangige informierte Kreise und schreibt weiter, die Verhandlungen mit der EU seien bereits weiter fortgeschritten als bislang bekannt und auf einem mindestens 50-seitigen Dokument festgehalten. Angeblich läsen sich Teile davon „wie von Jacob Rees-Mogg geschrieben“, einem radikalen Euroskeptiker.

Anstatt Warenströme an der Grenze zwischen Nordirland und Irland zu kontrollieren, sollen britische Beamte Prüfungen „im Markt“ durchführen, also beispielsweise an Lagern oder in Geschäften, schreibt die Times unter der Überschrift „May’s Secret Brexit Deal“.

Theresa May, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Theresa May, über dts Nachrichtenagentur