Bericht: Straßburg-Attentäter von Polizei erschossen

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) – Zwei Tage nach dem Anschlag von Straßburg ist der mutmaßliche Attentäter, Cherif C., offenbar getötet worden. Polizeibeamte hätten ihn bei einer Zugriffsmaßnahme in einem Lagerhaus im Straßburger Stadtteil Meinau erschossen, berichtete der Nachrichtensender „Franceinfo“ am Donnerstagabend unter Berufung auf Sicherheitskreise. Cherif C. soll am Dienstagabend in der Nähe des Weihnachtsmarkts im Zentrum der elsässischen Stadt mit einer automatischen Pistole das Feuer eröffnet haben.

Zudem soll er mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen haben. Während der Tat rief er laut Angaben der Ermittler „Allahu akbar“. Deshalb vermuten die Behörden einen terroristischen Hintergrund. Drei Menschen kamen bei dem Anschlag ums Leben, eine vierte Person ist hirntot. Etwa ein Dutzend weitere Menschen wurden verletzt, mehrere davon schwer.

Französisches Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Französisches Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur