Bericht: Straftaten im Straßenverkehr um 21 Prozent gesunken

US-Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Zahl der Straftaten im Straßenverkehr geht offenbar zurück: Wie „Bild“ berichtet, sanken die Delikte innerhalb von fünf Jahren um 21 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der Automobilklubs Auto Club Europa (ACE). Diese basiert auf den aktuell vorliegenden Daten des Statistischen Bundesamts für den Zeitraum 2007 bis 2012. Die Gesamtzahl reduzierte sich von 211.846 auf 166.688. Bei den Straftaten übertraf der Rückgang der im Straßenverkehr begangenen die Abnahme aller Straftaten (minus 14 Prozent) deutlich.

Am kräftigsten nahmen Fälle sogenannter Volltrunkenheit ab (minus 56 Prozent). Die Fälle von fahrlässiger Körperverletzung sanken um 31 Prozent. Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden 37 Prozent weniger Menschen verurteilt, heißt es in dem Bericht weiter.

Über dts Nachrichtenagentur