Bericht: Rewe übernimmt etwa 50 Kaiser`s-Filialen in Berlin

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Schlichtung im Streit um die Zukunft von Kaiser`s Tengelmann soll Rewe knapp die Hälfte der 120 Berliner Filialen der Supermarktkette übernehmen. Das berichtet „Bild“ (Dienstag) mit Verweis auf Verhandlungskreise. Man habe sich auf einen Umsatz von etwas weniger als 300 Millionen Euro pro Jahr geeinigt, das entspräche knapp einem Fünftel des Gesamtumsatzes von Kaiser`s Tengelmann, berichtet die Zeitung weiter.

Anteilig soll Rewe sich im selben Umfang an den Restrukturierungskosten und Pensionsverpflichtungen für die sogenannten „rückwärtigen Dienste“ wie Verwaltung, Lager oder Logistik beteiligen. Der Kaufpreis ergibt sich aus dem Gesamtpreis für Kaiser`s Tengelmann, den ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer ermitteln soll.

Rewe-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rewe-Logo, über dts Nachrichtenagentur