Bericht: Pentagon erwägt Verlegung schwerer Waffen nach Osteuropa

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Das US-Verteidigungsministerium erwägt offenbar, schwere Waffen nach Osteuropa zu verlegen. Dazu zählten Kampfpanzer und Infanterie-Kampffahrzeuge für bis zu 5.000 US-Soldaten, berichtet die „New York Times“. Demnach sollen die Waffen in Litauen, Lettland, Estland sowie in Polen, Rumänien, Bulgarien und möglicherweise Ungarn gelagert werden.

Ziel sei es, einen möglichen russischen Angriff in Europa zu verhindern. Der Vorschlag des Pentagons müsse allerdings noch von US-Verteidigungsminister Ash Carter und dem Weißen Haus abgesegnet werden. Es wäre das erste Mal seit Ende des Kalten Krieges, dass die USA schwere Waffen in den jüngeren Nato-Mitgliedstaaten der Region stationieren würden, schreibt die Zeitung.

Pentagon, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pentagon, über dts Nachrichtenagentur