Bericht: NSA darf 193 Staaten ausspähen

NSA-Hauptquartier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: NSA-Hauptquartier, über dts Nachrichtenagentur

Washington – Der US-Geheimdienst NSA darf laut einer bislang geheimen Liste fast jede Regierung und die wichtigsten internationalen Organisationen ausspionieren. Bis auf Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland, die mit den Vereinigten Staaten die sogenannten „Five Eyes“ bilden, müsse die NSA vor keiner Regierung Halt machen, berichtet die „Washington Post“. Demnach werden in der Liste neben 193 Staaten auch die EU, der Internationale Währungsfonds, die Weltbank sowie die Internationale Atomenergiebehörde genannt.

Laut des Berichts sei die Liste von einem Geheimgericht genehmigt worden und Teil der Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige