Bericht: Nordkorea droht mit Absage des Trump-Kim-Treffens

Seoul (dts Nachrichtenagentur) – Nordkorea hat offenbar damit gedroht, das angekündigte Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un platzen zu lassen. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit). Als Grund wurden demnach gemeinsame militärische Übungen von Südkorea und den USA genannt.

Für Mittwoch geplante Gespräche auf hoher Ebene zwischen den beiden Koreas in der Grenzstadt Panmunjeom wurden mit der gleichen Begründung abgesagt. Das Spitzentreffen zwischen Trump und Kim soll am 12. Juni in Singapur stattfinden.

Kim Jong-un, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kim Jong-un, über dts Nachrichtenagentur