Bericht: Neuer Daimler-Großaktionär will nicht in den Aufsichtsrat

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Daimler-Großaktionär Li Shufu fordert derzeit angeblich keinerlei Mitbestimmungsrechte beim Autokonzern. Der „Bild am Sonntag“ sagte der Milliardär und Eigentümer des chinesischen Autobauers Geely: „Ich respektiere die Werte und die Kultur von Daimler. Ich habe nie nach einem Sitz im Aufsichtsrat gefragt und für mich hat das auch überhaupt keine Priorität.“

Für circa 7,5 Milliarden Euro hatte der Milliardär knapp zehn Prozent der Daimler-Aktien erworben und war damit zum größten Einzelaktionär des deutschen Autobauers aufgestiegen.

Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur