Bericht: Mindestlohn hilft Aufstockern nicht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns hat die Zahl der Aufstocker kaum verringern können: Weiterhin benötigen 1,23 Millionen Arbeitnehmer ergänzende Hartz-IV-Leistungen, wie aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, die der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe) vorliegen. Im März 2014 bezogen knapp 1,29 Millionen Arbeitnehmer ergänzende Sozialhilfe in Form von Hartz-IV-Leistungen. Im März dieses Jahres waren es 1,23 Millionen.

„Ein maßgeblicher Einfluss des Mindestlohns ist aus diesen Zahlen nicht zu erkennen“, sagte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit der Zeitung.

Gartenarbeiter auf einem Blumenbeet, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gartenarbeiter auf einem Blumenbeet, über dts Nachrichtenagentur