Bericht: Merkel verhandelte mit Grünen über Kandidatur für Gauck-Nachfolge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Machtkampf um das Amt des Bundespräsidenten umwirbt Kanzlerin Angela Merkel jetzt offenbar die Grünen: Laut eines Berichts der „Bild“ (Mittwoch) hat die CDU-Chefin sowohl mit Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt als auch mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann ausführlich über eine mögliche Kandidatur für die Gauck-Nachfolge gesprochen. Beide sind der Zeitung zufolge offenbar nicht abgeneigt. Kommenden Freitag treffen sich Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und SPD-Chef Sigmar Gabriel, um abschließend darüber zu beraten, wer bei der Wahl am 13. Februar 2017 antritt.

Gabriel hat der Kanzlerin bereits vor Wochen mitgeteilt, dass ein schwarz-grüner Kandidat auf keinen Fall auf Unterstützung aus der SPD setzen könnte. Beim letzten Treffen der Parteichefs am vergangenen Sonntag hatte die CDU-Chefin Gabriel eine Liste mit möglichen Kandidaten mitgegeben. Darauf stehen laut „Bild“ auch die Namen Göring-Eckardt und Kretschmann.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur