Bericht: Merkel und Seehofer gegen Steinmeier als Bundespräsident

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer sind sich offenbar einig, dass sie eine Kandidatur von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier für das Amt des Bundespräsidenten nicht unterstützen wollen. Neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Verfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle sei in der Union vor allem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen als Kandidatin im Gespräch, berichtet die „Bild am Sonntag“. „Mit von der Leyen könnten wir dem Minister Steinmeier eine ebenbürtige Ministerin entgegensetzen“, sagte ein CDU-Funktionär der Zeitung.

Die SPD-Spitze um Parteichef Sigmar Gabriel und Fraktionschef Thomas Oppermann setzt vor dem Spitzentreffen der Großen Koalition am Sonntagnachmittag in Berlin jedoch weiter auf Steinmeier als Präsidentschaftskandidat. „Unsere Haltung bleibt klar: Als Bundespräsident kommt nur eine exzellente Persönlichkeit infrage“, sagte Oppermann der Zeitung. „Frank-Walter Steinmeier ist dafür ein guter Maßstab.“

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur