Bericht: Krankenschwester in Spanien mit Ebola-Virus infiziert

Madrid – Eine Krankenschwester in Spanien ist nach Medienberichten am Ebola-Virus erkrankt. Es wäre die erste direkte Erkrankung auf dem europäischen Festland. Bislang waren Patienten, die sich mit dem gefährlichen Virus angesteckt hatten, zur Behandlung aus den westafrikanischen Krisenregionen eingeflogen worden.

Die Krankenschwester soll mit der Pflege eines spanischen Geistlichen betraut gewesen sein, der sich Westafrika mit dem Ebola-Virus angesteckt hatte. Erste Tests sollen positiv ausgefallen sein. Dem Ausbruch der Erkrankung, die durch Körperflüssigkeiten übertragen wird, sind in Westafrika bislang rund 3.500 Menschen zum Opfer gefallen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige