Bericht: KfW gibt weiter Kredite für ausländische Kohlekraftwerke

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die bundeseigene Bankengruppe KfW wird offenbar auch weiterhin Kredite für Kohlekraftwerksbauten im Ausland vergeben: Die beiden KfW-Institute IPEX und DEG sollen laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ die umstrittene Finanzierung etwa von Meilern und Förderanlagen in Chile oder Indien fortsetzen. Lediglich die KfW Entwicklungsbank werde sich wohl aus diesem Geschäft zurückziehen. Damit könnte das Kreditinstitut zumindest symbolisch der Kritik von Ökoverbänden, aber auch von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ein wenig entgegenkommen, die auf dem UN-Klimagipfel in New York im September Bürgschaften und Kredite für Kohlekraft im Ausland kritisiert hatte.

„Selbst US-Präsident Obama sowie der französische Präsident Hollande haben sich gegen die Finanzierung von klimaschädlichen Kohlekraftwerken im Ausland ausgesprochen“, sagte Grünen-Energieexperte Oliver Krischer dem „Spiegel“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige