Bericht: Kanzleramt soll in Flüchtlingskrise Federführung übernehmen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der aktuellen Flüchtlingskrise soll offenbar das Kanzleramt die Federführung übernehmen. Dazu soll das Kabinett am Mittwoch ein neues „Konzept zur Koordinierung der Flüchtlingshilfe“ beschließen, berichtet „Spiegel Online“. Demnach soll Kanzleramtschef Peter Altmaier zentraler Ansprechpartner für die „politische Gesamtkoordinierung aller Aspekte der aktuellen Flüchtlingslage“ werden.

Im Kanzleramt werde eine Stabsstelle „Flüchtlingspolitik“ eingerichtet. Zudem solle die Krise „bis auf Weiteres als ständiger Tagesordnungspunkt“ in jeder Kabinettssitzung besprochen werden, berichtet „Spiegel Online“ weiter. Mit dem neuen Konzept sollen „die Ressourcen der Ressorts bei der Bewältigung der Flüchtlingslage besser genutzt werden“, schrieb Altmaier dem Bericht zufolge in einem Brief an alle Ministerien.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur