Bericht: GroKo verschiebt wegen Unstimmigkeiten Koalitionsgipfel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Spitzen der Großen Koalition haben ihren für nächste Woche geplanten Koalitionsausschuss abgesagt. Das berichtet „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf Koalitionskreise. Danach wird das ursprünglich für den 18. Juni geplante Treffen wegen ungelöster Streitfragen auf Anfang Juli verschoben.

Zur Begründung hieß es, wichtige Fragen seien noch nicht bis zur Entscheidungsreife ausgehandelt. Vor allem bei den Themen Energiewende und Bund-Länder-Finanzen gäbe es zwischen den Regierungsparteien noch erheblichen Klärungsbedarf.

Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur