Bericht: EU will Rückführung abgelehnter Flüchtlinge forcieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Um den Andrang von Flüchtlingen in Europa unter Kontrolle zu bekommen, plant die EU die Rückführung abgelehnter Asylbewerber zu forcieren. Zu diesem Zweck sollen für afrikanische Herkunftsländer neue Anreize geschaffen werden, Migranten ohne Anspruch auf Asyl zurückzunehmen, berichtet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. So will die EU-Kommission beim EU-Afrika-Gipfel im November auf Malta mehr als eine Milliarde Euro an zusätzlichem Geld für einen EU-Afrika-Treuhandfonds anbieten.

Die Auszahlung der Gelder soll aber stärker als bislang an die Kooperation der Afrikaner bei der Rückführung geknüpft werden.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur