Bericht: Deutsche Beobachter bei Prozess in Vietnam zugelassen

Hanoi (dts Nachrichtenagentur) – Bei dem Gerichtsprozess gegen den aus Deutschland entführten Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh werden nun doch ausländische Beobachter zugelassen. Das berichtete der „Deutschlandfunk“ am Montag unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach würden bei dem diese Woche beginnenden Prozess in Vietnam Vertreter der Deutschen Botschaft als Zuschauer im Gerichtssaal sein.

Zuvor waren ausländische Beobachter ausgeschlossen worden. Trinh Xuan Thanh ist in Vietnam wegen Korruption angeklagt, ihm droht die Todesstrafe. Der 51-Jährige war im Juli 2017 in Berlin entführt und in einer spektakulären Aktion vom Geheimdienst über die Vietnamesische Botschaft nach Vietnam geschleust worden. Dies hatte die Beziehungen zu Deutschland belastet.

Botschaft Vietnams, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Botschaft Vietnams, über dts Nachrichtenagentur