Bericht: Deutsche Bahn will 2.100 Stellen im Güterverkehr streichen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn will offenbar 2.100 Arbeitsplätze im Güterverkehr streichen: Laut eines Berichts des „Handelsblatts“ plant die Bahn, 215 ihrer insgesamt 1.500 Güterverkehrsstellen zu schließen. Die Gespräche mit der Eisenbahngewerkschaft EVG und den Betriebsräten bezüglich dieser Pläne seien aufgenommen worden, heißt es in dem Bericht weiter. Die Schließungen sind Teil des Sanierungsplans, um die defizitäre Güterbahn DB Cargo wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen.

Im vergangenen Jahr machte Cargo 184 Millionen Euro Verlust. Außerdem werden 1,3 Milliarden Euro auf Sachwerte der Bahn-Tochtergesellschaft abgeschrieben. Das DB-Management hofft, ab 2019 wieder Gewinn im Güterverkehr auf der Schiene zu schreiben und Marktanteile zurückzugewinnen. In den vergangenen Jahren hatte der Staatskonzern stetig Marktanteile verloren. Private Wettbewerber fahren inzwischen rund 30 Prozent der Güterzüge.

Güterzug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Güterzug, über dts Nachrichtenagentur